powered by cineweb

Hohenzollernring 60
50672 Köln

Tel.Nr.: 0221 254141

Unsere Öffnungszeiten:

Das Kino öffnet täglich 20 Minuten vor der ersten Vorstellung!

Heute noch im Programm

Für heute sind keine Filme mehr im Programm, bitte sehen Sie in das Programm für die kommende Woche.

Jimi Hendrix Day

23.10.2020

 

Jimis German Woodstock // 18:55 Uhr

 

 

Jimis Last Blues // 21:10 Uhr

Tickets: Jimis German Woodstock HIER!

Tickets: Jimis Last Blues HIER!

_________________________________________________

Jimis German Woodstock: 122 Min.

Inhalt:

Jimi Hendrix gab viele Konzerte in der BRD - so auch in Köln, wo er auch eine Autogrammstunde gab.

Von seinem Köln-Konzert gibt es einen guten Mitschnitt auf Vinyl, den der Filmemacher ins Kino mitbringt.

Der Film ist ein liebevolles Zeitzeugenstück mit Menschen, die Jimi Hendrix wirklich näher kannten - ihn fotografierten oder auf Tour begleiteten. Gerade wurde das 50. Jubiläum von Jimi Hendrix letztem Konzert gefeiert – der Film liefert wichtige Hintergrund-Informationen zu "JIMIS LAST BLUES".

__________________________________________________________________________

Jimis Last Blues: 89 Min.

Inhalt:

Dokumentarfilm von Rasmus Gerlach

Zur Vorgeschichte dieses Films: Vom 4. bis zum 6. September 1970 fand auf der schleswig-holsteinischen Ostseeinsel Fehmarn mit dem Love-and-Peace-Festival eines der ersten Open-Air-Rockfestivals auf deutschem Boden statt. Headliner war Jimi Hendrix, der hier am Abschlusstag den vorletzten Auftritt seines Lebens hinlegte und nur zwölf Tage später in London starb.

Von dem Auftritt, aber auch vom gesamten Festival gibt es Amateur-Aufnahmen aus dem Publikum. Diese audiovisuellen Schätze zu heben, das hat sich eine Gruppe von Filmemachern aus der Region zur Aufgabe gemacht: Seit über 10 Jahren wird fortlaufend gesammelt, geprüft, digitalisiert, interviewt. 2010 kam dabei zum ersten Mal ein Film heraus. Der wurde unter dem Titel „Jimi – Das Fehmarn-Festival“ gezeigt. Weil aber immer wieder neue Bilder vom Ereignis auftauchen und sich immer wieder Leute melden und sagen, sie seien dabei gewesen, wächst der Film seitdem einfach weiter, „wie ein Stalaktit“. sagt Rasmus Gerlach, einer der beteiligten Regisseure, der das Werk „einen Film in progress BRD 1970 – 2020“ nennt oder in charmanter Übertreibung „die älteste Langzeitdokumentation der Welt“. Über keinen anderen Musiker wurden so viele Geschichten erfunden, wie über den bis heute unangefochten einflussreichsten Gitarristen der Welt. Besonders um sein letztes Open-Air auf Fehmarn ranken sich so viele Legenden, dass die Wahrheit dahinter schwer auszumachen ist. Deshalb gibt es nun den neuen Film "JIMIS LAST BLUES" der erstmals das Konzert selber anhand von Amateur-Filmen Super 8, Normal 8 und 16mm S/W zeigt..

Der Soundtrack ist ein noch nie gespieltes Kunstkopf Stereotape, das nur entstehen konnte, weil Jimi Hendrix selber S8-Filmer und Dummyhead Sound-Freak war und die Amateure tolerierte, während die Profis sein letztes Konzert nicht aufnehmen durften. Auch sein allerletzter Blues ist so im Film.Teil des Experiments ist, daß die Zuschauer im Kino auch gerne die Augen schliessen können um nur die Musik ganz allein auf sich wirken zu lassen.

Partner von CINEWEB